Kaiser Otto II. verlieh am 25. Mai 996 der Stadt das Recht einen täglichen Markt (Verleihung des Marktrechtes) abzuhalten. Unabhängig davon sind im mittelalterlichen Salzburg zwei Jahrmärkte...

Schreiben Sie einen Kommentar zu Ihrem Besuch beim Rupertikirtag!

Altstadt Gutscheine

Ein Gutschein, 600 Wege Freude zu schenken. 

Parken in Salzburg

Bezahlen Sie für bis zu 4 Stunden nur EUR 4,00 und bis zu 8 Stunden nur EUR 6,00. 

Cityhotels in der Altstadt

Wählen Sie für Ihren Aufenthalt ein City Hotel inmitten der Altstadt. 

Abwechslung statt Einheitsbrei

Ihr Mittagsplaner im Internet 

Salzburger Rupertikirtag 2014

Seit nunmehr 37 Jahren ist der Salzburger Rupertikirtag eine Institution in der Stadt und ist für alle Salzburger und Salzburgerinnen sowie Gäste aus dem angrenzenden Bayern ein Fixpunkt im Jahreskalender. Wenn der Salzburger Hanswurst am ersten Festtag die altbekannte
Marktfahne hisst, Peter Blaikner seinen heiteren Kehraus zum Besten gibt und die Salzburger Bürgergarde ihre Salutschüsse abfeuert, freuen sich jedes Jahr Groß und Klein auf das lustige Kirtagstreiben.

38. Domkirchweihfest zu Ruperti

Öffnungszeiten

Die größte Brauchtumsveranstaltung im Land Salzburg beginnt am Freitag, 19. September um 12:00 Uhr mit der feierlichen Eröffnung am Domplatz und endet am Ehrentag des Salzburger Landespatrons am Mittwoch, 24. September mit einem fulminanten Schlussfeuerwerk.

Öffnungszeiten Fahrgeschäfte & Marktfiranten:
Freitag & Samstag:       10.00 - 22.00 Uhr
Sonntag:                        11.00 - 22.00 Uhr
Montag & Dienstag:     10.00 - 22.00 Uhr
Mittwoch (Rupertitag): 11.00 - 22.00 Uhr

Öffnungszeiten Gastronomie:
jeweils bis 23 Uhr

Großes Feuerwerk:
Mittwoch, 24. September, 20:40 Uhr

Schräge Heimat

auf der Pawlatschenbühne

Am Montag und Dienstag hält die neue Veranstaltungsserie „Schräge Heimat“
Einzug am Salzburger Rupertikirtag auf der Pawlatschenbühne. Die beiden österreichischen Ensembles „Alma“ und „Federspiel“ hauchen alten Traditionen neues Leben ein und bieten dem Zuhörer unvergessliche Klangmomente.
Montag, 22. September und Dienstag, 23. September um 20 Uhr

» mehr Info

Rupertusfest in St. Peter

www.erzabtei.at

RUPERTUSFEST IN ST. PETER

Der Ursprung des Salzburger Rupertikirtags geht auf die Weihe des 1. Salzburger Doms, dem so genannten „Virgil Dom“ am 24. September 774 n. Chr. zurück. Aus diesem Grund gilt dieser Tag als Salzburger Landesfeiertag. Zur Domkirchweih wurden die Gebeine des heiligen Ruperts, der vermutlich schon am 27. März 718 verstorben ist, von der Stiftskirche St. Peter in den damals neuen Dom überstellt.

Neben dem durchwegs weltlichen Salzburger Rupertikirtag, bei dem das Vergnügen und das leibliche Wohl im Vordergrund steht, wird in St. Peter das geistliche Rupertusfest von 20. - 24. September 2014 gefeiert. Der heilige Rupert war der Gründer des Stifts St. Peter und erster Erzbischof von Salzburg.

Das Rupertusfest umfasst vier Schwerpunkte. Gottesdienste und Stundengebete, die Eucharistische Anbetung, den Kirchenraum und Kirchenmusik sowie Ausstellungen und Begegnungen. Am Samstag, den 20. September wird das Rupertusfest von Pater Prior Virgil Steindlmüller OSB im Stiftshof St. offiziell eröffnet.

» mehr Info